Künstler

Mike “Caisaman” Dürigen

Geboren und aufgewachsen in Leipzig, lebt Mike derzeit überwiegend in Frankreich, wo er seiner Leidenschaft für das Komponieren und Aufführen seiner Musik in verschiedenen musikalischen Projekten folgt.
Schon immer dem Rhythmus der Musik zugetan, und mehrere Jahre in diversen Trommel- und Percussion Ensembles aktiv, entdeckte er 2009 bei einem kleinen Musikfestival seine erste Handpan, die Caisa, später fand er seine neueren Instrumente, die Blue Point Steelharp, und schließlich im Jahr 2017 die Ayasa. Als Ergebnis seiner Hingabe, seinen musikalischen Stil zu erforschen und zu entwickeln, schuf er in den letzten Jahren eine Vielzahl eigener Kompositionen auf diesen außergewöhnlichen Instrumenten,
deren exotische Klänge und bezaubernde Melodien das Publikum faszinieren und inspirieren.

Petra Eisend “Cello Pan”

Faszination Handpan
Die sanften, meditativen Klänge der runden Metallobjekte betören ein immer größer werdendes Publikum. Die virtuose Perkussionistin Petra Eisend entwickelte zusammen mit der Cellistin und Flötistin Sibylle Friz ein ungewöhnliches Duo-Programm aus Eigenkompositionen und Improvisationen. Die einzelnen Stücke erinnern an Filmmusik und erzeugen Bilder von prächtigen “über wie-unter-Wasser-Landschaften”. Zum Einsatz kommen neben Handpans unterschiedlicher Klangspektren auch Perkussionsinstrumente, Akustik- und E-Cello, Flöten und ein imposanter Gong! Mit epischen Klängen und rhythmischen Impulsen laden die beiden Musikerinnen zu einem einzigartigen Klangerlebnis.

Philipp Gerisch

Eine einzigarte Kombination aus Handpan, Didgeridoo und Percussion bietet Philipp Gerisch mit seinem Solo-Programm.

Aufgewachsen im Vogtland, gereift als Straßenmusiker in Australien und dann irgendwann den Entschluss gefasst, seinen Lebensunterhalt komplett mit Musik zu bestreiten, ist er inzwischen ein beliebter Gast auf Festivals & anderen Events in ganz Deutschland und der Schweiz.

Philipp Gerisch nimmt euch auf eine ganz besondere Klangreise mit – irgendwo zwischen tanzbaren Beats und Tiefenentspannung. Überzeugt euch selbst davon – denn er ist dieses Jahr mit dem Programm zu seinem neuen Album “Einklang” beim 2. Nürnberger Handpan Festival dabei.

Edda B. Lang “Pan&Bass”

Edda B. musiziert seit frühster Kindheit. Nach Klavier, Gesang und Saxofon konzentriert sie sich nunmehr auf ihre Herzensinstrumente Handpan und E-Bass. Zusammen mit Axel Stieber, einem hervorragenden Fusion Bassist und Gitarrist, gibt es beim Festival zum 1. Mal “Pan & Bass”. Das Duo improvisiert viel und gern und lässt sich von der momentanen Inspiration und Freude an der Musik leiten. Funky, Fusion, meditativ…es wird eine spannende Reise 🙂

Rafael Sotomayor

Geboren wurde Rafael in Santiago de Chile. Nach vielen Jahren auf Reisen in der Welt entdeckte er 2003 die Handpan. Ihr Klang war ein perfektes Medium für Rafael um verschiedene Kulturen und Musikstile auf einzigartige Weise zu kombinieren. Im Jahr 2006 gründete der Maler und selbsterlernte Musiker, das Künstlerkollektiv „The Art of Fusion“. Als Komponist, Musiker und Produzent arbeitet Rafael in verschiedensten musikalischen Projekten. Sich in unterschiedlichen Stilen, wie Handpan Musik, Jazz Fusion, Welt- oder Filmmusik, auszudrücken ist seine Passion. Mit der Marke “Opsilon” fertigt Rafael eigene Handpans.
„Das Leben ist eine Reise, nicht ein Ziel“ – Rafael

Dieter Weberpals

Der studierte Musiker, aus Nürnberg, ist weit über Franken hinaus ein hoch angesehener Künstler. Außer Flöten aller Art, von Querflöte über Dizi, Fula-Flute und Tin-Whistle spielt und unterrichtet Dieter Weberpals auch afrikanische Trommeln, sowie diverse afrikanische Instrumente wie das Balafon.
Jahrzehntelang tourte Dieter weltweit mit der eigenen Band “Argile”, spielt in unterschiedlichsten Formationen, moderiert Radiosendungen beim Bayerischen Rundfunk, ist Veranstalter u.a. von Rock gegen Rechts, Afrika Kulturtage Forchheim, Nürnberger Nacht der spirituellen Lieder und seit 2019 dem Handpan Festival.
Mit Mike “Caisaman” Dürigen entsteht hier erstmals eine spannende Zusammenarbeit, die aus der Improvisationslust und großen Musikalität der beiden umtriebigen Künstler erwächst.

Samstags Special (kostenloses Tagesprogramm):
Moona – Pole&Pan

Moona drückt sich künstlerisch in verschiedenen Bereichen der Bewegungskunst aus. Sie bringt Feuerartistik, Lichtshows und poledance auf die Bühne, wobei für sie das verbindende Element immer der Tanz ist.
Sie arbeitet bevorzugt in der Improvisation zu Live-Musik.
Zusammen mit Edda B. entsteht ein Dialog, der von Gefühl und Intuition der beiden Künstlerinnen lebt.

Hörbeispiele (youtube u.a.) bei Klick auf die Bilder:
Philipp Gerisch - Foto M. Ritzmann